Inhalt anspringen

Naturkundemuseum: Leben im Dunkeln

Die Sonderschau im Naturkundemuseum führt noch bis zum 5. Mai 2019 mit einer interaktiven Reise zu den lichtarmen Orten der Erde.

Bis 5. Mai 2019: Sonderausstellung "Leben im Dunkeln"

Fünf große Bereiche gilt es mit allen Sinnen zu erfahren. Während die Tiefsee mit riesigen, seltsam anmutenden Riesenkalmaren, Mond- und Riemenfischen aufwartet, erstaunen Höhlen und Böden einer Vielzahl winziger Bewohner. Nachtaktive Tiere zeigen extreme Anpassungen an ihre Lebensweise. Die dunklen Lebensräume der Tierwelt sind mit großen aufwändigen Inszenierungen nachgebaut. Aber auch das Thema Blindheit nimmt mit vielen Mitmachstationen einen großen Raum ein. Dieser Bereich, in Zusammenarbeit mit dem Blindenbund und blista Marburg entstanden, hat einen hohen praktischen Wert und will sowohl Verständnis als auch Respekt für blinde Menschen wecken.

Viele Mitmachstationen vermitteln auf unterhaltsame Weise spannende Inhalte. So kann man mit den Fröschen auf Partnersuche gehen, als U-Boot Kommandant nach bizarren Tiefseebewohnern forschen oder sich einfach mal in einen Werwolf verwandeln.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.