www.kassel.de

Ein stolzer Ochse - auf einem Bild des deutschen Tiermalers Johann Friedrich Voltz; © Wikimedia Commons, Foto: Düsseldorfer Auktionshaus
Ein stolzer Ochse - auf einem Bild des deutschen Tiermalers Johann Friedrich Voltz; Quelle: Wikimedia Commons, Foto: Düsseldorfer Auktionshaus

Spitznamen der Kasseler Stadtteilbewohner

Zum Lokalkolorit gehört auch, dass die Bewohner vieler Stadtteile Spitznamen haben, mit denen man sich gern einmal gegenseitig auf die Schippe nehmen kann! Hinter manchen dieser Namen stehen historische Ereignisse oder andere Besonderheiten, und manche sind wohl auch nur frei erfunden.

Die Kasseler insgesamt werden übrigens von manchen Bewohnern des Umlandes als "Windbiedel" (Windbeutel) bezeichnet - wegen ihrer angeblichen verschwenderischen Großmannssucht. Dazu gibt es gleich noch einen passsenden Spruch, der an dieser Stelle unübersetzt bleibt: "Di Kasseläner Windbiddel schissen off n Gälldbiddel." Das kann man natürlich so nicht stehenlassen!

Und hier Spitznamen verschiedener Stadtteilbewohner:

  • Bettenhausen: Sackstopper (Sackstopfer)
  • Harleshausen: Ossen (Ochsen)
  • Kirchditmold: Zäjenböcke (Ziegenböcke)
  • Niederzwehren: Bratwirschte (Bratwürste)
  • Nordshausen: Schdinnewerfer (Steinewerfer)
  • Rothenditmold: Pääreschwänze (Pferdeschwänze)
  • Wahlershausen: Kiehweschwänze (Kuhschwänze)
  • Waldau: Änden (Enten)
  • Wehlheiden: Waren Rungen (Wagenrungen)
  • Wilhelmshöhe: Wilmschöher
  • Wolfsanger: Spanschlauchbiedel (Spanisch-Lauch-Beutel)

 

Ziegenbock von oben; Quelle wikimedia Commons; gemeinfrei Ein Ziegenbock ist auch ein interessantes Tier...; Quelle wikimedia Commons; gemeinfrei

Bratwürstchen; Quelle Wikimedia Commons; Foto: Heinrich-Böll-Stiftung ...aber Bratwürstchen sind nie zu verachten! Quelle Wikimedia Commons; Foto: Heinrich-Böll-Stiftung

Veröffentlicht am:   17. 02. 2016  

Service

Social Media

Sprachen

  • english
  • flag france
  • flag italy
  • flag spain
  • russian
  • turkey
  • flag japan
  • flag china
  • flag arabic