Logo:04 Hintergrund Kopf
  • Schrift:  clear  clear
 Über uns > "Mitten in Deutschland, mitten in der City, mitten im Leben" - weitere Gründe hier zu studieren... >

Daniel Rothen; © Stadt Kassel

Wir sind

  • eine staatlich anerkannte Berufsakademie nach dem Hessischen Berufsakademiegesetz. Die Ausbildung ist förderungswürdig nach BAföG (siehe auch unten aufgeführten Link).
  • das einzige Ausbildungsinstitut für Musikberufe in Nordhessen.
  • eine Akademie, die auf eine reiche Tradition der Musikerziehung und Musikpflege in Kassel zurückblickt, die eng mit dem Wirken des wohl bekanntesten Kasseler Musikers, des Geigers, Dirigenten, Orchestererziehers und Komponisten Louis Spohr, verknüpft ist.  
  • ein Ort interkultureller Begegnung und gelebter Integration für Menschen unterschiedlicher Herkunft.

Und noch mehr gute Gründe:

  • 4jähriger, international anerkannter Abschluss: "Bachelor of Music"
  • kurze Wege, familiäre Atmosphäre
  • individuelle Betreuung und künstlerische Ausbildung auf hohem Niveau
  • 90 Minuten Einzelunterricht im Hauptfach (alle gängigen Instrumente, Gesang oder Elementare Musikpädagogik) während des gesamten Studiums
  • 45 Minuten Einzelunterricht im Zweitfach
  • bis zu 120 Minuten pro Woche Kammermusikunterricht und Ensemblespiel ab dem 1. Studienjahr
  • Profilbildung durch Wahl einer Zusatzqualifikation (z.B. Chor- und Orchesterleitung, Musiktheorie, instrumentales/vokales Erweiterungsfach, Komposition, Crossover und andere)
  • praxisorientierte pädagogische und didaktische Ausbildung
  • enge Zusammenarbeit mit Musikschulen und dem Deutschen Tonkünstlerverband Nordhessen
  • Hospitations- und Unterrichtspraktika ab dem 2. Studienjahr
  • viele Auftrittsmöglichkeiten in der Stadt und der Region
  • Schwerpunkt "Gesundes Musizieren": Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Musikphysiologie und Musikermedizin
  • Schwerpunkt "historisch-informierte Aufführungspraxis"   

Runderlass des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst Wiesbaden zur Förderungsfähigkeit nach BAföG

Veröffentlicht am:   18. 01. 2016