Logo:Kinder- und Jugendbüro - Telefonnummer 0561-787-5254

Wir über uns

Unser Team

Unser Team trifft sich einmal im Monat zur so genannten Moderatorenkonferenz. Wir schulen die für Beteiligungsprojekte notwendigen Moderatoren oder bieten Workshops und Fortbildungen mit Erwachsenen an. Außerdem organisieren wir jährlich ein Kinder- und Jugendforum, bei dem Kinder und Jugendliche die Verantwortlichen aus Magistrat und Politik über ihre Projekte informieren. Vier mal im Jahr treffen wir uns mit den Beauftragten für Kinder- und Jugendbeteiligung aus verschiedenen Fachämtern um uns über die verschiedenen Projekte abzustimmen.

Dsc 1411b; © Stadt Kassel, Kinder- und Jugendbüro, Foto: Köhne

Daniela Ritter, Kinder- und Jugendbeauftragte

Ihr findet mich im Haus der Jugend an der Fuldabrücke. Dort befindet sich das Kinder- und Jugendbüro und bei mir laufen viele Fäden zusammen, was Kinder- und Jugendbeteiligung in Kassel angeht. An mich könnt ihr euch wenden, wenn ihr ein konkretes Anliegen habt oder Infos rund um Beteiligung möchtet. Wir haben im Kinder- und Jugendbüro viele Materialien und Broschüren, die ihr euch ausleihen oder die ihr kostenlos bekommen könnt. Zu meinen Aufgaben gehört es auch darauf zu achten, dass bei Planungen und Entscheidungen eure Interessen berücksichtigt werden. Und dass Kinder und Jugendliche gefragt werden. Ich arbeite deshalb eng mit den Kolleginnen und Kollegen aus den anderen Fachämtern zusammen - zum Beispiel mit dem Umwelt- und Gartenamt oder dem Planungsamt. Und natürlich mit dem Spielmobil Rote Rübe und der Kinder- und Jugendförderung. Da ich meistens viele Termine habe, ist es am besten einen Termin zu vereinbaren - einfach anrufen oder eine Mail schreiben (siehe Kontakt).

2013 Team Plaha 200; © Kinder- und Jugendbüro

Christiane Plaha, Kinder- und Jugendbüro

Auch mein Arbeitsplatz ist im Kinder- und Jugendbüro  im Haus der Jugend und ich arbeite viel mit der Kinder- und Jugendbeauftragten Daniela Ritter, Gunther Burfeind von der Roten Rübe und Kollegen der Kinder- und Jugendförderung zusammen.

Häufig bin ich in Schulen und Kitas unterwegs. Wenn es darum geht die Ideen von Kindern und Jugendlichen umzusetzen, habe ich auch mit den anderen Ämtern der Stadtverwaltung zu tun. Einige von euch kennen mich bestimmt von einem Schulhofprojekt, einem Klassenratsworkshop oder einem Projekt im Kindergarten und im Hort. Mitbestimmung von Schülerinnen und Schülern bei der Neuplanung des Schulhofs und im Schulalltag sind nämlich wichtige Arbeitsbereiche von mir, ebenso wie die Mitbestimmungsmöglichkeiten von Mädchen und Jungen in den Kindertagestätten und  Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen.

Vielleicht sehen wir uns ja schon bald bei einem Beteiligungsprojekt oder in einem Klassenratsworkshop!

2013 Team Schade 290; © Johannes Schade

Johannes Schade, Kinder- und Jugendförderung

Mein Büro ist auch im Haus der Jugend. Ich kümmere mich um die Beteiligungsprojekte, bei denen es speziell um die Interessen von Jugendlichen geht. Im Laufe der Jahre sind bei Jugendbeteiligungsprojekten z.B. die legale Graffitifläche und der Skateplatz „Hall of Fame“ entstanden, einige Cliquentreffs und Basketballflächen.

Neben den Beteiligungsprojekten bin ich euer Ansprechpartner für alles, was mit Jugendkultur zu tun hat. Ich arbeite bspw. eng mit dem Klangkeller e.V. und dem 1. Skateboardverein Kassel e.V. „Mister Wilson“ zusammen, dem ich beim Aufbau der „Kesselschmiede“ geholfen habe. Außerdem betreue ich die öffentlichen Skateplätze und bin Mitveranstalter der Jugendkulturtage „all2gether jam“ und anderer Veranstaltungen.

 Habt ihr als Gruppe ein Anliegen oder willst du einfach nur wissen, wo und bei wem ihr in Kassel z.B. Skateboarding, Rap, Siebdruck, Parkour oder Graffiti ausprobieren könnt, dann meldet euch bei mir: johannes.schade@kassel.de , Tel 0561/787 5230

Engelmann - Jugendforum-42; © Stadt Kassel, Kinder- und Jugendbüro, Foto: Engelmann

Zora Grote, Beteiligungsmobil Rote Rübe

Das Spiel- und Beteiligungsmobil Rote Rübe kennen viele Kinder von Spielfesten oder Spielaktionen, die wir überall in Kassel anbieten und durchführen. Wir finden allerdings nicht nur wichtig, dass Kinder ein Recht auf Spiel und Freizeit haben, sondern auch ein Recht auf Mitbestimmung und Teilhabe. Wir finden es wichtig, dass Kinder sich einmischen dürfen und gefragt werden sollen, wie und wo sie spielen möchten und wie eine Stadt gestaltet sein soll, in der sich alle wohl fühlen können, junge wie alte Menschen und alle dazwischen auch. Deshalb fahren wir nicht nur mit unseren beiden Spielmobilen, sondern auch mit unserem Beteiligungsmobil kreuz und quer durch die Stadt. Darin befinden sich jede Menge Dinge, die wir mitbringen um Kinder und Jugendliche bei Beteiligungsaktionen zu unterstützen. Zum Beispiel: Tische, Bänke und Baumaterialien um eine Ideen-Modellbauwerkstatt einzurichten. Oder Stellwände, große Plakate und dicke Stifte um eine Motzwand mit der Frage „Was stört mich am Spielplatz?“ aufzustellen. Auch für Stadtteilforschungen haben wir alles dabei.

Wenn wir nicht gerade unterwegs sind, unterstützen wir Kinder und Jugendliche gerne bei der Mitbestimmung im Schul- und Kitaalltag. Gemeinsam mit dem Kinder- und Jugendbüro machen wir Schüler/innen und Lehrer/innen fit im Klassenrat oder helfen Kitakindern und Erzieher/innen dabei eine Kinderkonferenz durchzuführen.

beteiligung@roteruebe.de

Simone Koldewey von Roden; © Stadt Kassel; Foto: B. Ladner

Simone Koldewey- von Roden

Ich bin für die Kinder- und Jugendförderung in dieser Runde. Wie auch Daniela, Christiane und Johannes, könnt ihr mich im Haus der Jugend an der Fuldabrücke finden.

Dort besprechen wir regelmäßig viele Projekte, die Kinder und Jugendliche betreffen und unterstützen bei der Umsetzung.

Da ich für viele Stadtteile Ansprechpartnerin bin, könnt ihr mich - immer auf dem Fahrrad- auch unterwegs antreffen.

Ich bin dafür zuständig, die Wünsche der Kinder und Jugendlichen, die in den Jugendzentren und Spielhäusern gemeldet werden, zusammen- und weiterzutragen, damit sie auch umgesetzt werden können.

Telefonisch könnt ihr mich erreichen unter der 7875252 und per Email unter simone.koldeweyvonroden@kassel.de 

Veröffentlicht am:   30. 06. 2017