www.kassel.de
Logo: Stadt Kassel

Brüder Grimm

Gemälder der Brüder Grimm; © Stadt Kassel; Grimm-Museum

Populäre Märchenerzähler, berühmte Forscher, große Europäer

Die Brüder Grimm kennt man auf der ganzen Welt. Wer ihren Namen hört, denkt an Märchen – und an Deutschland.

Ihr Name weckt Gefühle und Erinnerungen, aber auch Ehrfurcht. Er besitzt die suggestive Kraft, Menschen aus allen Kontinenten nach Deutschland zu führen. Und an den Ort, von dem aus das einzigartige Wirken der Brüder seinen Weg nahm: nach Kassel.

Ihre „Kinder- und Hausmärchen“ sind das meist gelesene, meist verkaufte und meist übersetzte deutschsprachige Buch der Welt. Die Kasseler Handexemplare der „Kinder- und Hausmärchen“ zählen zum Weltdokumentenerbe der UNESCO und den wichtigsten Hinterlassenschaften, die wir in der Welt kennen.

Märchenbücher aus dem Grimm-Museum; © Stadt Kassel, Foto: Internetredaktion

Anziehungskraft für Gäste aus aller Welt

Die Menschen in Kassel stehen zum großartigen Erbe, das Jacob und Wilhelm Grimm ihnen hinterlassen haben. Und sie begreifen es als Chance. Wer auch immer sich für die Brüder Grimm oder Märchen interessiert, für den soll es ein zentrales Ziel geben: Kassel.

Die Brüder Grimm zählen neben der documenta und dem Bergpark zu den zentralen Anziehungspunkten in der Stadt. Generationen von Kindern sind mit den in mehr als 170 Sprachen übersetzten „Kinder- und Hausmärchen“ aufgewachsen. Sie verbinden Völker und bilden den Spannungsbogen zwischen Tradition und Moderne.

Treppenhaus im Brüder Grimm-Museum; © Stadt Kassel; Foto: Weber-Fotografie

Ihre Kasseler Zeit beschrieben die Brüder Grimm als die „arbeitsamste und vielleicht die fruchtbarste Zeit“ ihres Lebens. Nicht nur die „Kinder – und Hausmärchen“ wurden hier von Jacob und Wilhelm Grimm zusammengetragen, auch zahlreiche weitere Werke mit weltweiter Wirkung wie die „Deutsche Grammatik“ und das „Deutsche Wörterbuch“ haben von Kassel aus ihren Weg und ihre weltweite Wirkung begonnen.

Brüder Grimm-Museum

Das Brüder Grimm-Museum Kassel existiert seit 1959 als gemeinsame Gründung der Stadt Kassel und der Brüder Grimm-Gesellschaft e.V. Seit 1972 werden die Ausstellungen im historischen Palais Bellevue an der Schönen Aussicht präsentiert. Dieses einzige noch erhaltene barocke Kasseler Stadtpalais wurde 1714 als Sternwarte unter Landgraf Carl errichtet und diente später meist zu Wohnzwecken.

Das Brüder Grimm-Museum ist seit dem 31. Oktober 2014 geschlossen. Grund sind die Vorbereitungen für die Eröffnung der neuen GRIMMWELT auf dem Weinberg. Bis zur Eröffnung im Sommer 2015 bleit die Ausstellung „Baustelle GRIMM“ im Erdgeschoss des Palais Bellevue auch weiterhin geöffnet. Zudem ist eine kleine Wanderausstellung über die GRIMMWELT Kassel auf Reisen gegangen. ...mehr
Veröffentlicht am:   21. 11. 2014  

Service

Social Media

Sprachen

  • english
  • flag france
  • flag italy
  • flag spain
  • russian
  • turkey
  • flag japan
  • flag china
  • flag arabic