Button: Drucken Seite drucken


documenta14

Logos documenta14; © Stadt Kassel / Stadt Athen / documenta


Aktuelle Gegenwartskunst alle fünf Jahre in Kassel

Die documenta in Kassel ist die bedeutendste Ausstellung zeitgenössischer Kunst weltweit. Seit 1955 zeigt sie alle fünf Jahre die aktuellen Tendenzen der Gegenwartskunst und bietet gleichzeitig Raum für neue Ausstellungskonzepte. Die wechselnden Kuratorinnen und Kuratoren bringen jeweils ihre Sicht auf die Gegenwartskunst ein und stoßen dabei stets auch gesellschaftspolitische Diskussionen an. Kurator der documenta14 ist Adam Szymczyk


Blick auf die documenta 14 in Athen

Künstlerischer Leiter der documenta 14 Adam Szymczyk; © Stadt Kassel: Foto: Soremski

Eindrücke und Aktuelles von der Weltkunstausstellung in Athen

Die documenta findet erstmals in ihrer Geschichte an einem der documenta-Stadt Kassel gleichwertigen Standort statt. In Athen startete die Weltkunstausstellung bereits und läuft bis zum 16. Juli.
Hier gibt es Bildergalerien, Eindrücke und Aktuelles von der Eröffnung in Athen.
Erste Blicke auf Ausstellungsstandorte und Arbeiten der documenta-Teilnehmer sind in der griechischen Hauptstadt möglich.
Kassel und Athen - Die Kunst führt die Menschen zusammen ...mehr


documenta-Vorboten in Kassel

Rauchskulptur auf dem Zwehrenturm von Künstler Daniel Knorr ; © Stadt Kassel: Foto: Schwab Rauchskulptur auf dem Zwehrenturm von Künstler Daniel Knorr

Bunte Beflaggung auf der Friedrich Ebert Straße; © Stadtbüro Friedrich-Ebert-Straße Die Welt zu Gast in Kassel: Bunte Beflaggung auf der Friedrich Ebert Straße

Der Gerüstbau für das Kunstwerk Parthenon of Books von Marta Minujin; © Stadt Kassel: Foto: Schwab Die Bücher füllen das Parthenon of books und sind ein beliebtes Fotomotiv


Orientierungshilfen: documenta-Stadtpläne

Ausschnitt aus documenta-Stadtplan; © Stadt Kassel; Vermessung- und Geoinformation

Stadtpläne mit documenta Standorten

Ob zum Ausdrucken, im Web oder mobil-optimiert. Hier sind die Stadtpläne mit den documenta-Stadtplänen für Ihre bevorzugte Verwendung



Direktflüge zwischen Kassel und Athen bis 23. Juni 2017 möglich

Flugzeug mit Besatzung am Airport Kassel; © Airport Kassel Kai Lorenz Wittrock (Geschäftsführer Wirtschaftsförderung Region Kassel GmbH), Annette Kuhlenkampff (Geschäftsführerin der documenta und Museum Fridericianum gGmbH ), die AEGEAN Airlines-Crew, Bertram Hilgen (Oberbürgermeister der Stadt Kassel) und Lars Ernst (zukünftiger Geschäftsführer Flughafen GmbH Kassel) kurz vor dem Start des Airbus A320

AEGEAN Airlines startet erstmals ab Kassel nach Athen

Von Nordhessen nonstop in die griechische Hauptstadt: Die griechische Fluggesellschaft Aegean Airlines ist am Mittwoch, 29. März 2017 erstmals ab Kassel Airport nach Athen gestartet. Am 08. April beginnt die documenta 14 in Athen. Als offizieller Airline-Partner und Sponsor der documenta pendelt AEGEAN Airlines während der Ausstellungszeit regelmäßig mittwochs und freitags vom Kassel Airport in die griechische Hauptstadt. Hier treffen Geschichte und Moderne aufeinander wie in kaum einer anderen Weltstadt.

Flüge (Oneway) sind bereits ab 99 Euro buchbar. Tickets sind im Internet unter www.aegeanair.com sowie im Reisebüro erhältlich.

Die Flugzeiten von Kassel nach Athen und zurück

  • KSF-ATH 19:10-22:45 Uhr / ATH-KSF 16:30-18:30 Uhr (mittwochs)
  • KSF-ATH 12:10-15:45 Uhr / ATH-KSF 09:30-11:30 Uhr (freitags)


Der Parthenon der Bücher

Werden Sie Teil eines Kunstwerks und spenden Sie ein verbotenes Buch

Die argentinische Künstlerin Marta Minujín hat direkt vor dem Fridericianum eine maßstabsgetreue Replik des Parthenon in Athen aufbauen lassen. Das Gerüst wird mit 100.000 Büchern verkleidet, die verborten waren oder sind. 

Wenn Sie ein verbotenes Buch besitzen, können Sie es spenden und so selbst Teil des Kunstwerkes zu werden.

Kletterer hängen erste Bücher am Gerüst auf; © Stadt Kassel; Foto: Wagener
Das Parthenon entsteht: Das Gerüst steht, die ersten Bücher hängen - das Kunstwerk von Marta Minujin erfährt bereits vor Eröffnung der documenta in Kassel viel Aufmerksamkeit.

Die Bücher können persönlich abgegeben oder postalisch gespendet werden

  • documenta und Museum Fridericianum gGmbH;
    Stichwort: The Parthenon of Books; Friedrichsplatz 18; 34117 Kassel


Die Stadt Kassel und Kasseler Buchhandlungen und Antiquariate unterstützen das documenta-Projekt. Bücher können an folgenden Sammelstellen abgegeben werden:

  • Rathaus Kassel, Obere Königsstraße 8, neben dem Infoschalter
  • Brencher Buchhandlung, Wilhelmshöher Allee 273
  • Buchhandlung am Bebelplatz, Friedrich-Ebert-Straße 130
  • Buchhandlung Vogt, Friedrich-Ebert-Straße 31
  • Café Buch-Oase, Germaniastraße 14
  • Hofbuchhandlung Vietor, Ständeplatz 17
  • unibuch, Gottschalkstraße 8

Alle Unterstützerinnen und Unterstützer werden gebeten, der Buchspende das Spendenformular beizulegen. Zum Spendenformular

100.000 verbotene Bücher
Ein Verzeichnis von mehreren zehntausend verbotenen Büchern haben Studierende der Universität Kassel im Auftrag der documenta 14 erstellt. Aus diesen Büchern soll das Kunstwerk entstehen 
Pressemitteilung der Universität Kassel

Wie entsteht die documenta 14 in Kassel?


Seite schließen