www.kassel.de
Logo: Stadt Kassel

Wilhelmshöhe Open

Ausschnitt aus Veranstaltungsplakat; © Kasseler Tennis-Club Kassel-Bad Wilhelmshöhe Kasseler Tennis-Club Kassel-Bad Wilhelmshöhe

Mit kaiserlicher Historie im Unesco-Welterbe Bergpark

Die Wilhelmshöhe Open des Kasseler Tennis-Clubs Bad Wilhelmshöhe sind das mit 25.000 US-Dollar plus Hospitality höchstdotierten deutsche ITF Pro Circuit-Turnier der German Masters Series. Ihr Motto: "Heute schon die Stars von morgen sehen".

1896 gegründet, zählt der Kasseler Tennis-Club Bad Wilhelmshöhe zu den ältesten Tennis-Vereinen in Deutschland. Amtlich belegt ist, dass einst die kaiserliche Familie während ihres jährlichen Sommeraufenthaltes an der Burgfeldstraße aufschlug. Die "Prinzenplätze" haben demnach große historische Bedeutung. Inzwischen liegen sie offiziell im Areal des UNESO Weltkulturerbe Bergpark Wilhelmshöhe - wohl einzigartig in Deutschland.

Neben dem regen Vereinsbetrieb standen Turniere in "Cassel-Wilhelmshöhe" schon 1913 auf dem Programm, später dann 1939, und ab 1952 sogar 20 Jahre internationale Wettbewerbe. 1986 lebten diese zunächst mit dem PEN-Cup, anschließend mit dem Warsteiner Grand Prix und seit 1998 mit den Wilhelmshöhe Open wieder auf.

In diesem Jahr finden die Wilhelmshöhe open vom 15. bis 22. Juli statt.

Aktuelle Informationen

Veröffentlicht am:   11. 07. 2018  


Service

Social Media