www.kassel.de
Logo: Stadt Kassel

HörenSAGEN - eine Sonderschau für die ganze Familie

GRIMMWELT Kassel

GRIMMWELT Kassel auf dem Weinberg; © Stadt Kassel; Foto: Andreas Weber
Erleben Sie Leben und Werk der Brüder Grimm in der GRIMMWELT Kassel: Wertvolle Originale, künstlerische Werke, multimediale Beiträge und Mitmach-Angebote versprechen ein spannendes Erlebnis für Jung und Alt.

Die Installation vom HörenSAGEN vermittelt die Tradition der mündlichen Weitergabe von Sagen auf ganz plastische Art und Weise; © Grimmwelt Kassel, Foto: Tanja Jürgensen Die Installation vom HörenSAGEN vermittelt die Tradition der mündlichen Weitergabe von Sagen auf ganz plastische Art und Weise.

Sonderpräsentation HörenSAGEN :
Antike Mythen – Grimmsche Sagen – Digitales Erzählen

Mit der Ausstellung HörenSAGEN lenkt die GRIMMWELT bis zum 21. Mai 2018 den Blick auf das zweite große Sammelwerk der Brüder Grimm: die Sagen.

Die Ausstellung für die ganze Familie spannt den Bogen ausgehend von den »Deutschen Sagen« der Brüder Grimm sowohl zu den Ursprüngen der Erzählform, den antiken Mythen, als auch zu modernen Erscheinungen der Sage wie den »Fake News«.

Erleben Sie in verschiedenen Bereichen und Varianten das Erzählen als Grundkonstante menschlichen Verhaltens und spüren Sie auch spielerisch den Erzählstoffen und Interpretationen der Sagen nach.

Gleich zu Beginn können Sie eine eigene Geschichte in   die Welt setzen – ohne zu wissen, wer am anderen Ende des Sprechrohres zuhört und die Geschichte weitergibt. Oder Sie versuchen   sich in der Zuordnung von Personen und Gegenständen zu bekannten Sagen und Mythen an der Figurenwand. Auch Neuschöpfungen sind hier ausdrücklich erwünscht.

Grimmsche Sagen
Dieser Bereich zeigt die Brüder Grimm als Sammler und Erforscher von Sagen. Die beiden erfassten erstmals Sagen systematisch und wiesen ihnen ihre heutige Bedeutung zu – als mündlich tradierte Erzählungen, deren Wahrheitsgehalt höher einzuschätzen ist als der von Märchen. In ihre Sammlung nahmen sie unter anderem die Sagen vom Rattenfänger von Hameln, Eginhard und Emma sowie zahlreiche Erzählungen über die Welt der Zwerge und den Teufel auf – aber auch gleich fünf Sagen von Frau Holle – in der Präsentation raumgreifend als Papierarbeit zu sehen.

Antike Mythen
In allen Kulturen widmen sich Mythen den großen Themen der Menschheit: Schöpfung, Liebe und Tod sowie Entstehung von Gut und Böse. Die Präsentation zeigt die Wandlung von Mythen und ihre künstlerischen Interpretationen durch die verschiedenen Epochen.  

Digitales Erzählen
Dieser Bereich thematisiert die rasante Verbreitung von Geschichten im Zeitalter der digitalen und sozialen Netzwerke wie Facebook, Instagram und Twitter. In die hier erzeugten Erzählstrukturen kann zwar jeder eingreifen, doch bergen sie auch Herausforderungen bei der Bewertung des Wahrheitsgehalts.

An der Magnetwand können Figuren zu überlieferten oder ganz neuen Mythen und Sagen zusammengestellt werden.; © Grimmwelt Kassel, Foto: Tanja Jürgensen An der Magnetwand können Figuren zu überlieferten oder ganz neuen Mythen und Sagen zusammengestellt werden.

Die mythische Figur von Frau Holle ist hier als raumgreifende Installation zu sehen. ; © Grimmwelt Kassel, Foto: Tanja Jürgensen Die mythische Figur von Frau Holle ist hier als raumgreifende Installation zu sehen.

Der Mythos des Sisyphos regt bis heute zu Interpretationen und Analysen an, hier wird seine Mühsal gezeigt; © Grimmwelt Kassel, Foto: Tanja Jürgensen Der Mythos des Sisyphos regt bis heute zu Interpretationen und Analysen an, hier wird seine Mühsal gezeigt.


Märchenhaft von A bis Z

Grimmwelt A bis Z

In der GRIMMWELT weisen Begriffe aus dem Grimm’schen Wörterbuch den Weg: Die einzelnen Themenbereich tragen Titel wie FROTEUFEL, BUCH oder DORNENHECKE. Die attraktive Gastronomie "Falada" lädt zum Verweilen und Genießen ein. Auf dem Weinberg bekommt die GRIMMWELT einen prominenten Standort mit hoher stadtgeschichtlicher Bedeutung. Der eigens von dem renommierten Architekturbüro kadawittfeldarchitektur aus Aachen entworfene Bau fügt sich als begehbare Skulptur in den Weinbergpark ein. Das Dach mit einer Fläche von 2000m² bietet einen Ausblick weit über Kassel und das Umland. Die documenta-Stadt wird mit der GRIMMWELT um ein weiteres Ausflugsziel mit großer Anziehungskraft inmitten der Innenstadt bereichert.

Grafik Die Grimms
Wohl jeder kennt die Brüder Grimm und verbindet mit ihnen Erinnerungen, die weit in die eigene Kindheit zurückreichen. Jacob und Wilhelm Grimm haben mit ihrer Sammlung der Kinder- und Hausmärchen ganze Generationen geprägt. Doch die Verdienste der Brüder Grimm sind damit bei weitem nicht erschöpft: Sie waren bedeutende Sprachforscher und gelten als Mitbegründer der Germanistik.

Märchenbuch

Die Grimms gehörten zu den Göttinger Sieben und Jacob Grimm war zudem Mitglied der Frankfurter Paulskirchenversammlung von 1848. Der Bruder Ludwig Emil Grimm war ein anerkannter Maler und Zeichner sowie ein wichtiger Chronist und Überlieferer des Grimm’schen Lebens und Schaffens. Sie alle gilt es in der GRIMMWELT Kassel zu würdigen.

 

Märchensammlung gehört zum UNESCO-Weltdokumentenerbe
Die Märchensammlung von Jacob und Wilhelm Grimm gehört zu den bekanntesten Büchern weltweit. Die persönlichen Exemplare der Brüder Grimm mit handschriftlichen Notizen und Korrekturen von 1812/1815 wurden 2005 in die UNESCO-Liste Memory of the World aufgenommen.

Grimmwelt A bis Zln der GRIMMWELT Kassel werden die Handexemplare einer breiten Öffentlichkeit zugänglich sein. Das Deutsche Wörterbuch, „Der Grimm“, wurde im Jahr 1838 begonnen. Es handelt sich um ein gigantisches Projekt, das nicht nur Jacob und Wilhelm Grimm lange Zeit ihres Lebens beschäftigt hat. Erst 1962 wurde es vervollständigt und gleichzeitig begann die Neubearbeitung. Mit heutigen, modernen Medien ist die Digitalisierung erfolgt, und "Der Grimm" wird für Forschungszwecke weltweit zur Verfügung gestellt.

Coloured Roots von Ai Wei Wei; © Stadt Kassel; Foto: Soremski Coloured Roots von Ai Weiwei

Aus dem Wörterbuch; © Stadt Kassel; Foto: Soremski Aus dem Wörterbuch

Die Kinder- und Hausmärchen ; © Stadt Kassel; Foto: Soremski Die Kinder- und Hausmärchen

Briefe der Brüder Grimm; © Stadt Kassel; Foto: Soremski Handschriftliche Briefe der Brüder Grimm

GRIMMWELT Kassel

E-Mail: info@grimmwelt.de
Anschrift: Weinbergstraße 21
34117 Kassel
ÖPNV: Fahrplanauskunft
Stadtplan: Lage im Stadtplan
Internet: www.grimmwelt.de

Öffnungszeiten

Montag: geschlosssen
Dienstag: 10 bis 18 Uhr
Mittwoch: 10 bis 18 Uhr
Donnerstag: 10 bis 18 Uhr
Freitag: 10 bis 20 Uhr
Samstag: 10 bis 18 Uhr
Sonntag: 10 bis 18 Uhr

Dauerausstellung

Erwachsene: 8,- €
Ermäßigt: 6,- €
Familienkarte: 20,- €
In der Zeit vom 1. Dezember 2017 bis 31. März 2018 gibt es jeden Freitagabend in der Zeit von 18 bis 20 Uhr einen Rabatt von 2,- € auf den Kauf von allen Individualtickets (keine Gruppen)

Sonderausstellung

Erwachsene: 5,- €
Ermäßigt: 3,- €
Familienkarte: 12,- €

Kombiticket

Erwachsene: 10,- €
Ermäßigt: 7,- €
Familienkarte: 25,- €

Jahreskarte

Erwachsene: 35,- €
Ermäßigt: 25,- €
Familienkarte: 85,- €


Veranstaltungen und Termine rund um die Brüder Grimm

Veröffentlicht am:   04. 12. 2017  


Service

Social Media