www.kassel.de
Logo: Stadt Kassel

Zissel - das nordhessische Volks- und Wasserfest

Zissel bei Nacht; © Zissel

Freitag, 29. Juli bis Montag, 1. August 2016

Kassel zisselt  – und die ganze Region freut sich darauf. Denn Zissel bedeutet vier Tage Volksfest rund um die Fulda, mit einem bunten Programm für die ganze Familie.

Über 100.000 Menschen werden zu dem nordhessischen Volksfest erwartet und Gäste aus nah und fern werden gemeinsam mit Kasselern, Kasselanern und Kasselänern die Festumzüge feiern und sich vom bunten Treiben am Fuldaufer mitreißen lassen.

Der Zissel mit seinen zahlreichen Ritualen und Programmhöhepunkten gehört mit seiner liebenswerten Beständigkeit zum kulturellen und gesellschaftlichen Leben unserer Stadt und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur lokalen Identität und zur Brauchtumspflege.

Beständig und traditionsbewusst und doch auch immer wieder neu und zeitgemäß - so kennen und lieben die Nordhessen ihren Zissel.

 90 jähriges Bestehen

Zum 90jährigen Bestehen des größten Wasser- und Heimatfestes Nordhessens ist es gelungen, das Areal des „Regattawäldchen“ (historisch „Lindensaal“) sowie die „Karlswiese“ für den Zissel bereit zu stellen.

Die großen Fahrgeschäfte werden – wie schon in den vergangenen Jahren – in die Zisselmeile integriert.  

Schausteller aus Nah und Fern, Traditionelles und Neues – all dies erwartet die Besucher des Jubiläumszissels. Den krönenden Abschluss bildet dann, nach vier Tagen fröhlichen Feierns an der „Fulle“ am Montagabend das Jubiläumsfeuerwerk auf der Fulda.

Auch gastronomisch ist das Programm sehr gut aufgestellt: seien es maritime Bezüge durch eine Auswahl an Fischspezialitäten oder das Angebot ortsansässiger Gastronomen bis hin zum Gourmetkoch Eduard Jaisler.

Ausstellung im City Point

Schon jetzt ist übrigens im City Point am Königsplatz eine Ausstellung über 90 Jahre Zissel zu sehen. Bilder zeigen, wie sich der Zissel seit 1926 entwickelt hat. Und auch ein Waschzuber (auf Kasselänerisch "Stunz") ist nachgebaut worden, denn ohne Stunz ist der Zissel nicht der Zissel... Der Museumsverein Fuldaschifffahrt e.V und der Verein Zissel in Kassel e.V. laden dazu ein.

 

 

Parkende Autos; © Stadt Kassel

Verkehrsführung und Parkplätze am Zissel-Wochenende


Der Auedamm wird zwischen Auedamm 2 (Verwaltungsgebäude der Hessenkampfbahn) und Auedamm 17 (KSV) für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Der Parkstreifen am Auedamm zwischen Orangerie und der Schwimmbadbrücke steht ab Dienstag, 26. Juli, ab 19 Uhr zum Parken nicht mehr zur Verfügung.

Auf dem Auedamm werden in Höhe der Clubhäuser KSV Auedamm und ACT Taxen-, Behinderten- und Motorradplätze eingerichtet. Diese können nur aus Richtung der Straße „Am Sportzentrum“ bzw. Damaschkebrücke angefahren werden.

Ebenso werden in Höhe des Marmorbads Taxenstellplätze und in Höhe der Hessenkampfbahn Behindertenplätze eingerichtet, die jedoch nur aus Richtung Steinweg/Du-Ry-Straße erreicht werden können.

Für die motorisierten Besucherinnen und Besucher des Zissel stehen am Auestadion, am Sportzentrum, rund um die Messehallen, entlang der Fuldaaue sowie auf der Leister´schen Wiese/Dresdener Straße Parkplätze zur Verfügung.

Im gesamten Wohnquartier der Unterneustadt stehen für Besucherinnen und Besucher des Zissels keine Parkplätze zur Verfügung. Um zusätzliche Belästigungen der Anwohner zu vermeiden, werden die motorisierten Besucher gebeten, die angeführten Parkplätze zu benutzen. Zusätzlich stehen Parkmöglichkeiten in den öffentlichen Parkhäusern in der Innenstadt während der jeweiligen örtlichen Öffnungszeiten sowie das umfangreiche ÖPNV-Angebot zur Verfügung. Die Zisselmeile am Auedamm ist fußläufig u.a. von den Haltestellen „Altmarkt“ und „Unterneustädter Kirchplatz“ sehr gut zu erreichen. 

Anreise mit dem öffentlichen Nahverkehr
Durch Änderungen der Linienführung der Buslinie 16 (Bäderlinie) werden die Busse folgende Fahrtroute nehmen (auf gleicher Route zurück): Auestadion – Kegelzentrum – Am Sportzentrum – Damaschkebrücke – Messehallen – Damaschkebrücke – Auedamm bis CSK 98.

Landfestzug am Sonntag, 31. Juli
Wegen des Landfestzuges muss am Sonntag, 31. Juli, ab 12 Uhr im gesamten Innenstadtbereich – insbesondere im Bereich Kölnische Straße, Fünffensterstraße, Ständeplatz und Altmarkt – mit erheblichen Verkehrsbehinderungen gerechnet werden. Kraftfahrern wird empfohlen, diesen Bereich weiträumig zu umfahren.

Der Festzug nimmt folgenden Verlauf: Kölnische Straße – Bürgermeister-Brunner-Straße – Kurfürstenstraße – Scheidemannplatz – Ständeplatz – Fünffensterstraße – Obere/Untere Königsstraße (Fußgängerzone) – Stern – Kurt-Schumacher-Straße – Altmarkt/Zisselbrunnen – Brüderstraße (hier Auflösung).

Die Kölnische Straße ist zwischen Querallee und Bürgermeister-Brunner-Straße ab 10.30 Uhr wegen der Aufstellung des Festzuges für den Fahrzeugverkehr gesperrt.

Sanitätsdienst
Während der  Zisseltage wird ein Sanitätsdienst eingerichtet. Die Sanitätsstation befindet sich an der Hessenkampfbahn.

Boot beim Wasserumzug auf dem Zissel; © Zissel

Ein Fest mit langer Tradition

Boote, Papierlaternen und ein Fässchen Bier waren die einfachen Zutaten einer sommerlichen Lustbarkeit auf der Fulda – anno dazumal. Lieder wurden gesungen, die Menschen waren fröhlich, und ob das bescheidene Vergnügen damals schon als „zisseln“ (mundartlich für verstreuen, zerstreuen) bezeichnet wurde, ist nicht gesichert.

Mit den Jahren hat sich der beschauliche Zeitvertreib zum weithin berühmten und originellen Heimat- und Wasserfest Nordhessens gemausert.

 

Zisselhäring; © Stadt Kassel; Foto: E. Wackerbarth

Symbolträchtig: Der Zisselhäring

Am 8. August 1926 war der „Kasseler Zissel“ erstmalig als gemeinsames Fest der Ruder- und Schwimmvereine und der Stadtverwaltung gefeiert worden.

Seitdem sind die „Zutaten“ erweitert worden: Der Zissel lockt mit den beiden großen Festzügen zu Wasser und zu Lande und mit phantasievollen Illuminationen jährlich Zigtausende nach Kassel.

Eine nicht geringe Rolle spielt dann das Dreigestirn von Zisselkönigin, Zisselprinzessin und Fullenixe. Die Zisselgilde richtet ein opulentes Rahmenprogramm aus, mit sportlichen, musikalischen und selbstverständlich auch kulinarischen Höhepunkten.

Wenn dann am Rondell der „Zisselhäring“ gehisst wird, ist symbolisch für den entsprechenden Durst gesorgt. Ganz Kassel gerät ins Feierfieber – ob am Fuldaufer, auf dem nostalgischen Jahrmarkt an der Karlswiese, im urigen Weindorf nahe der Orangerie oder auf der Zisselmeile. Das größte und schönste Volksfest der Region, alljährlich im August begangen, – wer wollte es sich entgehen lassen?!


Die nächsten Termine

  • Freitag, 4. August, bis Montag, 7. August 2017
  • Freitag, 3. August, bis Montag, 6. August 2018

Weitere Informationen

Veröffentlicht am:   26. 07. 2016  

Service

Social Media