www.kassel.de
Logo: Stadt Kassel

"Girls`Day" – Ein Tag bei der Bürgermeisterin

Den Mädchen-Zukunftstag – wie der "Girls`Day" bezeichnet wird, erlebten zwei Schülerinnen aus Kassel und Niestetal bei der neuen Bürgermeisterin der Stadt Kassel. Für die Jugendlichen ist der Tag eine Gelegenheit, zentrale weiblich besetzte Führungsfunktionen, insbesondere in Wirtschaft und Politik, kennenzulernen.

Von links nach rechts: Michelle Mattijat, Bürgermeisterin Ilona Friedrich, Liliana Berns; © Johanna Scholz Bürgermeisterin Ilona Friedrich gibt Michelle Mattijat (links) und Liliana Berns (rechts) einen Einblick in Ihre Arbeit

"Ich war schon sehr gespannt und auch ein wenig aufgeregt, als ich die Einladung für den Girls`Day bei der Bürgermeisterin der Stadt Kassel erhalten habe", verrät die 12-jährige Liliana aus Niestetal. "Auch für mich war es aufregend", bestätigt die 13-jährige Michelle aus der Kasseler Nordstadt, als sie heute Morgen das Rathaus betrat und von Ilona Friedrich in ihrem Büro als Bürgermeisterin und politisch Verantwortliche für Bürgerangelegenheiten und Soziales begrüßt wurde.

Was eine Bürgermeisterin in einer Stadt überhaupt macht, war Beiden nicht wirklich bekannt. Ilona Friedrich beschrieb ihnen zunächst, wie ihre berufliche Biografie verlief und sie in diese Verantwortung gelangte. Das breite Aufgabenspektrum einer Stadtverwaltung wurde ihnen vorgestellt und speziell den Zuständigkeitsbereich der Bürgermeisterin in Kassel durften sie etwas näher kennenlernen.

"Es war ein tolles Erlebnis in einem Bürgerbüro dabei zu sein und zu erleben, wie vielfältig die Fragen und Anträge der Menschen an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind. Wir hätten nicht gedacht, dass es so spannend sein kann in einer Verwaltung zu arbeiten", stellt Lilliana fest - und fügt noch hinzu – "wir hatten auch richtig Spaß!"

im Trausaal; © Stadt Kassel; Foto: Johanna Scholz

im Büro von frau Friedrich am Konferenztisch; © Stadt Kassel; Foto: Johanna Scholz

im Saal der Stadtverordneten; © Stadt Kassel; Foto: Johanna Scholz

Lernen Verantwortung zu übernehmen
Ilona Friedrich betont nochmals, wie wichtig es ihr immer sein wird, Mädchen und junge Frauen für die Übernahme von Verantwortung in der Gesellschaft zu begeistern. Eine Gesellschaft kann nur funktionieren, wenn sie als "sorgende" und unterstützende Gemeinschaft ausgerichtet ist. Dazu gehört, dass die politischen Rahmenbedingungen in der Stadt dies erlauben und darum kümmert sich wiederum eine Hauptamtliche Stadträtin in einer Verwaltung, so Friedrich an die beiden jungen Frauen gerichtet.

Insgesamt war es ein tolles Erlebnis eine Bürgermeisterin in ihrem Arbeitsalltag persönlich getroffen zu haben. "Wir freuen uns, wenn wir Sie irgendwann einmal wiedersehen", so Michelle zum Abschluss des Girls`Days im Rathaus.

Girls'Day - Mädchen-Zukunftstag Mädchen-Zukunftstag

Berufsorientierung für Mädchen ab der 5. Klasse

Zum Mädchen-Zukunftstag öffnen vor allem technische Unternehmen, Betriebe mit technischen Abteilungen und Ausbildungen, Hochschulen und Forschungszentren in ganz Deutschland ihre Türen für Schülerinnen ab der Klasse 5.

Die Mädchen lernen am Girls’ Day Ausbildungsberufe und Studiengänge in Technik, IT, Handwerk und Naturwissenschaften kennen, in denen Frauen bisher eher selten vertreten sind oder begegnen weiblichen Vorbildern in Führungspositionen aus Wirtschaft oder Politik.

Boys' ay - Jungen-Zukunftstag Jungen-Zukunftstag

Auch Jungen nutzen die Chance zur Orientierung gerne

2011 fand der erste offizielle Boys'Day statt. Doch schon in den Jahren davor haben immer mehr Jungen das Angebot genutzt und sich an diesem Tag über interessante Berufe informiert. 

Die Berufswahl und Lebensplanung von Jungen ist häufig sehr traditionell ausgerichtet und so entscheiden sich immer noch viele der männlichen Auszubildenden für einen jungentypischen Ausbildungsberuf. Dieser Tag soll helfen, sich ein Bild über Berufe zu bilden, in denen Männer deutlich unterrepräsentiert sind.

Nächster Termin
28. März 2019

Weitere Informationen

Ansprechpartnerin im Rathaus

Institution: Frauenbüro
Ansprechpartnerin: Janet Richert
Telefon: 0561 / 787-7069
Telefax: 0561 / 787-8026
E-Mail: janet.richert@kassel.de
ÖPNV: Fahrplanauskunft
Stadtplan: Lage im Stadtplan
Veröffentlicht am:   27. 04. 2018  

Service

Social Media